Teilen: Share on FacebookEmail this to someone

Unsere heimischen Wildarten

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Übersicht über die im Land Brandenburg jagdlich bedeutenden Wildarten und ihre Lebensräume.

Zum Schalenwild zählen Rotwild, Damwild, Schwarzwild, Rehwild sowie Muffelwild. Aus der Sicht des Naturschutzes ist die verstärkte Ausbreitung des Elches bedeutsam.


Jagdlich bedeutendes Raubwild stellen Fuchs, Dachs und Steinmarder dar. Auch unsere Neubürger Waschbär und Marderhund müssen mittlerweile gezielt im Bestand reduziert werden.


Beim Federwild finden wir in Brandenburg Gänse, Enten, Fasane und Tauben vor.


Das Niederwild weist mit Hase und Wildkaninchen zwei prominente Vertreter auf.


Wildbret ist ein hochwertiges und gesundes Lebensmittel! Nähere Informationen zu Bezugsquellen für Wild aus der Region finden Sie in der Rubrik „Wild aus Brandenburg“.


„Trophäenjägerjäger“ bleiben arbeitslos

Der Deutsche Jagdverband (DJV) und der Internationale Rat zur Erhaltung der Jagd und des Wildes (CIC) würdigen die wichtige Rolle des Zolls bei der Bekämpfung von Artenschutzkriminalität. Immer wieder beschlagnahmen Behörden geschützte Tier- und Pflanzenarten, die illegal eingeführt werden. Ein neues Werbeplakat sorgt allerdings für Unverständnis.

Landesregierung appelliert an Jäger tot aufgefundene Wildschweine zu beproben

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist durch neu aufgetretene Fälle in der Tschechischen Republik näher an Deutschland herangerückt. Das Risiko der Einschleppung nach Brandenburg ist damit nicht zuletzt auch durch den Fahrzeug- und Personenverkehr deutlich gestiegen. Die Landesregierung bittet den LJVB, seinen Mitgliedern folgendes Schreiben zur Kenntnis zu geben.