Unser Auftrag

Aufgrund unserer Ausbildung, Erfahrung und der ständigen Präsenz in der Natur tragen wir Jäger eine besondere Verantwortung.

Natur- und Artenschutz sowie die Hege und Erhaltung artenreicher Wildbestände sind unsere erklärten Ziele. Wir wollen die Jagd als moderne Form der Naturnutzung und als Kulturgut erhalten. Dafür setzen wir uns auf verschiedenen Ebenen ein.

So sind wir wichtiger Ansprechpartner von Politik und Verwaltung. Außerdem werben wir aktiv um gesellschaftliche Akzeptanz. Besonderen Wert legt der Landesjagdverband auf die Aufklärung der Jugend.

Mit dem Projekt Lernort Natur arbeitet er in Kitas und Schulen gegen Naturentfremdung.

Weitere Arbeitsschwerpunkte sind die Ausbildung von Jagdhunden, die Förderung des Brauchtums und des Schießwesens sowie die Aus- und Weiterbildung der Mitglieder.

Unsere Positionen

Auf unserer Delegiertenversammlung am 9. Mai 2015 haben die Vertreter der rund 9.700 Mitglieder des Landesjagdverbandes Brandenburg e.V. (LJVB), ein umfassendes Positionspapier beschlossen. Hier die wichtigsten Punkte:

 

Auf zahlreichen Veranstaltungen vermitteln ehrenamtliche Jägerinnen und Jäger ein besseres Naturverständnis.


Hungrige Wölfe

Die Nutztierrissstatistik dokumentiert das Grauen des “Grauen”

Größte Wildtier-Erfassung startet

WILD: Im Frühjahr 2021 geht das bundesweit größte Monitoring-Programm für Wildtiere in die achte Runde. Daten zu 18 Arten wie Rebhuhn, Reh oder Fischotter werden erhoben. DJV ruft alle Revierinhabenden auf, mitzumachen.

Teltow-Fläming bereitet sich auf Ausbruch der ASP vor

Der Landkreis Teltow-Fläming richtet 12 Kadaversammelstellen ein, um auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) vorbereitet zu sein. Das Angebot wird von den 800 Jägerinnen und Jägern im Landkreis gut angenommen.