Teilen: Share on FacebookEmail this to someone

STELLENAUSSCHREIBUNG

DES DJV

Der Deutsche Jagdverband (DJV) ist eine anerkannte Naturschutzvereinigung und vertritt als bundesweite Dachorganisation rund 250.000 Jäger. Die Pressestelle des DJV ist sowohl zuständig für die bundesweite Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Jagd sowie für die Kommunikation von jagdpolitischen Themen an die Landesjagdverbände. Weitere Informationen im Internet: www.jagdverband.de.

Für unsere Pressestelle suchen wir zum 1. Juli 2020 einen

Volontär (w/m/d)

 

Sie lernen in Theorie und Praxis:

Schreiben und Gestalten von Meldungen, Broschüren und Fachartikeln; eigenverantwortliche Planung und Durchführung von PR-Maßnahmen; Mitarbeit bei der Konzeption von Fachtagungen und Messen; Presse- und Medienarbeit; Online-Journalismus; Pressefotografie, Nutzung sozialer Medien (Facebook, Instagram, YouTube, Twitter) in der Verbandskommunikation. Die Ausbildung erfolgt inklusive fachbezogener externer Seminare und Kurse.

Ihr Profil:

Sie haben

– abgeschlossenes Studium, möglichst in Natur- oder Kommunikationswissenschaften,

– Interesse am Themenfeld Jagd, Wild und Naturschutz (Jagdschein von Vorteil),

– Erfahrung im Verfassen von Pressetexten und crossmedialer Kommunikation, hohe Affinität zu sozialen Medien, Grafik und Design.

– idealerweise Erfahrung im Eventmanagement.
Sie sind flexibel, engagiert und teamfähig.

Wir bieten:

Eine interessante, vielseitige Tätigkeit in einem jungen, kreativen und engagierten Team im Herzen Berlins.

Das Volontariat dauert 24 Monate und ist vergütet. Ihre vollständige Bewerbung mit Schriftproben (eine pdf-Datei) und Gehaltsvorstellung senden Sie bitte unter Nennung der Kennziffer „VOLO-2020“ bis zum 15. Mai 2020 an:

Deutscher Jagdverband e.V.

Torsten Reinwald

E-Mail: pressestelle@jagdverband.de

Ihre Bewerbung richten
Sie bitte an:

Landesjagdverband Brandenburg e.V.

Tel: 033205 - 21090

Email: info@ljv-brandenburg.de


Forst-Jagd-Konflikt lösen

DJV veröffentlicht Broschüre: Ganzheitlicher Ansatz für Waldumbau ist notwendig. Immer größerer Jagddruck kann hingegen Wildschäden verursachen. Der Lebensraum von Wildtieren muss verbessert werden. Die Raumplanung bietet Ansätze, Ansprüche von Mensch und Tier in Einklang zu bringen.

Fotopirsch

Die Natur im Blick