Teilen: Share on FacebookEmail this to someone

Anmeldung zur Prüfung

Anmeldungsmodalitäten

Die Zulassung zur Jägerprüfung erfolgt nur auf Antrag. Hierzu nutzen Sie bitte das von uns bereitgestellte Antragsformular. Bitte machen Sie Ihre Angaben korrekt, vollständig und leserlich. Das Antragsformular muss im Original eingereicht werden.

Bitte tragen Sie in das Formular ein, zu welchem Termin Ihre Prüfung beginnen soll und bei welchem Prüfungsausschuss Sie die Prüfung absolvieren wollen. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter „Prüfungstermine“.

Als Nachweis für die jagdpraktische und theoretische Ausbildung nutzen Sie bitte die Formulare:

  • Nachweis über die jagdpraktische Ausbildung
  • Nachweis über die theoretische Ausbildung

Alle Dokumente finden Sie in der Rubrik „Links“.

Allgemeine Anmeldefristen

Der Prüfungszyklus (bestehend aus der schriftlichen, mündlich-praktischen Prüfung und der Schießprüfung) beginnt immer mit dem Tag der schriftlichen Prüfung.  Die Anmeldung zur Prüfung muss zwei Monate vor dem Termin der schriftlichen Prüfung beim Landesjagdverband Brandenburg e.V., Saarmunder Straße 35, 14552 Michendorf eingegangen sein. Diese Anmeldefrist – bezogen auf den Termin der schriftlichen Prüfung – muss auch für die Anmeldung zur Wiederholungsprüfung eingehalten werden. In Ausnahmefällen kann diese Frist von der Prüfungsstelle verändert werden. Bitte beachten Sie dazu die unter dem Punkt „Prüfungstermine“ angegebene Anmeldefrist.

(Prüflinge, die sich zur Jägerprüfung anmelden möchten, aber deren Lehrgänge zur Anmeldefrist noch laufen, melden sich bitte ebenfalls bereits an. Wir werden dann die Bescheide mit einer entsprechenden Einschränkung erteilen, bitte die Teilnahme am Lehrgang vom Lehrgangsleiter bestätigen lassen).

Nachweise

Bitte fügen Sie Ihrer Anmeldung unbedingt folgende Nachweise bei:

  • Nachweis über die erfolgte Ausbildung gem. § 3 Abs. 2 JPO  (Teilnahmebescheinigung bei laufendem Lehrgang)
  • Nachweis über eine mind. einjährige jagdpraktische Ausbildung gem. § 3 Abs. 3 b JPO
  • Alternativ Nachweis über einen mind. 40-stündigen jagdpraktischen Ausbildungslehrgang gem. § 3 Abs. 3 a JPO
  • Nachweis über die eingezahlte Prüfungsgebühr in Höhe von 178,50 €

Sollten Sie sich für die Wiederholung von Prüfungsteilen anmelden, reichen Sie bitte folgende Nachweise ein:

  • Schriftlicher Bescheid gem. § 13 Abs. 2 JPO
  • Nachweis über die eingezahlte Prüfungsgebühr in Höhe von 116,02 €

Alle Jäger sollen künftig Schalldämpfer nutzen können

Das Bundesinnenministerium (BMI) hat in einem Schreiben an die Verbände signalisiert, dass Änderungen des Waffengesetzes im Bezug auf die Nutzung von Schalldämpfern bundesweit Klarheit schaffen könnten. Der Deutsche Jagdverband (DJV) und Partnerverbände begrüßen das Vorhaben und drängen auf eine bundeseinheitliche Lösung.

Neue Wege im Wolfsmanagement gehen

Landnutzer fordern Schutzjagd nach skandinavischem Vorbild. Grundlage soll eine wildökologische Raumplanung sein. Für die sich schnell ausbreitenden Wölfe wird ein Akzeptanzbestand empfohlen.

Graugans breitet sich aus in Deutschland

Jäger haben 2017 aus 40 Prozent der Reviere das Vorkommen von Graugänsen gemeldet – ein Anstieg von 58 Prozent in acht Jahren. Die Zahl der Reviere mit Brutvögeln hat sich sogar verdoppelt auf 19 Prozent. Der DJV fordert eine nachhaltige Bejagung statt Begasung wie in den Niederlanden.