Teilen: Share on FacebookEmail this to someone

Prüfungstermine im Land Brandenburg

Hier finden Sie die Termine der Jägerprüfung 2020. So können Sie sich stets über den Verlauf der Prüfungen informieren. Den aktuellen Prüfungsplan können Sie unter dem nachfolgenden Link herunterladen:

Für die Teilnahme an der Prüfung gelten folgende Verhaltensregeln.

Jägerprüfungstermine 2020  –  letzte Aktualisierung 10.08.2020 (Änderungen vorbehalten!)

 

Die im Terminplan angegebenen Anmeldefristen gelten auch für die Anmeldung zur Wiederholungsprüfung und sind unbedingt einzuhalten.

Zur Absicherung eines Reibungslosen Prüfungsablaufes ist er erforderlich, mindestens 30 Min. vor der im Prüfungsplan bzw. im Zulassungsbescheid angegebenen Zeit am Prüfungsort anwesend zu sein!

WICHTIGER HINWEIS:
Nach § 2 Abs. 3 JPO entscheidet die Prüfungsstelle über die Zulassung und die Zuweisung der Bewerber zu einem Prüfungsausschuss. Wir weisen deshalb vorsorglich darauf hin, dass – falls die max. Teilnehmerzahl für den vom Bewerber gewählten Prüfungsausschuss überschritten bzw. die Mindestteilnehmerzahl für den Prüfungsausschuss nicht erreicht wurde – der Bewerber einem anderen Prüfungsausschuss zugewiesen werden kann.
Es besteht kein Rechtsanspruch darauf, einem bestimmten Prüfungsausschuss zugewiesen zu werden.

Die Bewerber erhalten rechtzeitig einen Bescheid, der sie einem Prüfungsausschuss zuordnet und den Prüfungstag ausweist.

Eine Aufteilung der Prüfung auf mehrere Prüfungsausschüsse (z.B. die Ablegung der mündlich-praktischen Prüfung im PA 3 und die Durchführung der Schießprüfung im PA 4) ist nicht möglich.

Sprechzeiten der Prüfungsstelle (Tel. 033205-21090):
Di. und Do.:   09.00 – 12.00 Uhr

Prüfungstermine

Achtung: Die Anmeldefrist endet jeweils zwei Monate vor dem Termin der schriftlichen Prüfung.

Dies gilt auch für die Wiederholungsprüfung!


Waldumbau: Schutzmaßnahmen gewinnen an Bedeutung

Dürre, Stürme und Insekten haben in den vergangenen Jahren Deutschlands Wäldern massiv zugesetzt. Nadelholzreinbestände sollen in Mischwälder umgebaut werden. Vermehrt sollen deswegen Rehe und Hirsche erlegt werden. Wissenschaftler sagen: Schutzmaßnahmen wie Wuchshüllen oder Gitter gewinnen an Bedeutung.

Forst-Jagd-Konflikt lösen

DJV veröffentlicht Broschüre: Ganzheitlicher Ansatz für Waldumbau ist notwendig. Immer größerer Jagddruck kann hingegen Wildschäden verursachen. Der Lebensraum von Wildtieren muss verbessert werden. Die Raumplanung bietet Ansätze, Ansprüche von Mensch und Tier in Einklang zu bringen.

Fotopirsch

Die Natur im Blick