Teilen: Share on FacebookEmail this to someone

Prüfungstermine im Land Brandenburg

Hier finden Sie die Termine der Jägerprüfung 2019. So können Sie sich stets über den Verlauf der Prüfungen informieren. Den aktuellen Prüfungsplan können Sie unter dem nachfolgenden Link herunterladen:

Jägerprüfungstermine 2019  –  letzte Aktualisierung 10.01.2019 (Änderungen vorbehalten!)

Die im Terminplan angegebenen Anmeldefristen gelten auch für die Anmeldung zur Wiederholungsprüfung und sind unbedingt einzuhalten.

Zur Absicherung eines Reibungslosen Prüfungsablaufes ist er erforderlich, ca. 30 Min. vor der im Prüfungsplan bzw. im Zulassungsbescheid angegebenen Zeit am Prüfungsort anwesend zu sein!

WICHTIGER HINWEIS:
Nach § 2 Abs. 3 JPO entscheidet die Prüfungsstelle über die Zulassung und die Zuweisung der Bewerber zu einem Prüfungsausschuss. Wir weisen deshalb vorsorglich darauf hin, dass – falls die max. Teilnehmerzahl für den vom Bewerber gewählten Prüfungsausschuss überschritten bzw. die Mindestteilnehmerzahl für den Prüfungsausschuss nicht erreicht wurde – der Bewerber einem anderen Prüfungsausschuss zugewiesen werden kann.
Es besteht kein Rechtsanspruch darauf, einem bestimmten Prüfungsausschuss zugewiesen zu werden.

Die Bewerber erhalten rechtzeitig einen Bescheid, der sie einem Prüfungsausschuss zuordnet und den Prüfungstag ausweist.

Eine Aufteilung der Prüfung auf mehrere Prüfungsausschüsse (z.B. die Ablegung der mündlich-praktischen Prüfung im PA 3 und die Durchführung der Schießprüfung im PA 4) ist nicht möglich.

Sprechzeiten der Prüfungsstelle (Tel. 033205-21090):
Di. und Do.:   09.00 – 12.00 Uhr

Prüfungstermine

Achtung: Die Anmeldefrist endet jeweils zwei Monate vor dem Termin der schriftlichen Prüfung.

Dies gilt auch für die Wiederholungsprüfung!


Alle Jäger sollen künftig Schalldämpfer nutzen können

Das Bundesinnenministerium (BMI) hat in einem Schreiben an die Verbände signalisiert, dass Änderungen des Waffengesetzes im Bezug auf die Nutzung von Schalldämpfern bundesweit Klarheit schaffen könnten. Der Deutsche Jagdverband (DJV) und Partnerverbände begrüßen das Vorhaben und drängen auf eine bundeseinheitliche Lösung.

Neue Wege im Wolfsmanagement gehen

Landnutzer fordern Schutzjagd nach skandinavischem Vorbild. Grundlage soll eine wildökologische Raumplanung sein. Für die sich schnell ausbreitenden Wölfe wird ein Akzeptanzbestand empfohlen.

Graugans breitet sich aus in Deutschland

Jäger haben 2017 aus 40 Prozent der Reviere das Vorkommen von Graugänsen gemeldet – ein Anstieg von 58 Prozent in acht Jahren. Die Zahl der Reviere mit Brutvögeln hat sich sogar verdoppelt auf 19 Prozent. Der DJV fordert eine nachhaltige Bejagung statt Begasung wie in den Niederlanden.