Teilen: Share on FacebookEmail this to someone

Unsere heimischen Wildarten

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Übersicht über die im Land Brandenburg jagdlich bedeutenden Wildarten und ihre Lebensräume.

Zum Schalenwild zählen Rotwild, Damwild, Schwarzwild, Rehwild sowie Muffelwild. Aus der Sicht des Naturschutzes ist die verstärkte Ausbreitung des Elches bedeutsam.


Jagdlich bedeutendes Raubwild stellen Fuchs, Dachs und Steinmarder dar. Auch unsere Neubürger Waschbär und Marderhund müssen mittlerweile gezielt im Bestand reduziert werden.


Beim Federwild finden wir in Brandenburg Gänse, Enten, Fasane und Tauben vor.


Das Niederwild weist mit Hase und Wildkaninchen zwei prominente Vertreter auf.


Wildbret ist ein hochwertiges und gesundes Lebensmittel! Nähere Informationen zu Bezugsquellen für Wild aus der Region finden Sie in der Rubrik „Wild aus Brandenburg“.


Afrikanische Schweinepest in Belgien nachgewiesen

Das ASP-Virus ist noch 60 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Verantwortlich für die Verbreitung ist der Mensch, etwa über Transitstrecken. Reste infizierter Rohwurst reichen aus für einen
Ausbruch der Tierseuche. Der DJV fordert deshalb mehr Biosicherheit an Bahnhöfen, Parkplätzen und Grenzübergängen.