Unsere heimischen Wildarten

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Übersicht über die im Land Brandenburg jagdlich bedeutenden Wildarten und ihre Lebensräume.

Zum Schalenwild zählen Rotwild, Damwild, Schwarzwild, Rehwild sowie Muffelwild. Aus der Sicht des Naturschutzes ist die verstärkte Ausbreitung des Elches bedeutsam.


Jagdlich bedeutendes Raubwild stellen Fuchs, Dachs und Steinmarder dar. Auch unsere Neubürger Waschbär und Marderhund müssen mittlerweile gezielt im Bestand reduziert werden.


Beim Federwild finden wir in Brandenburg Gänse, Enten, Fasane und Tauben vor.


Das Niederwild weist mit Hase und Wildkaninchen zwei prominente Vertreter auf.


Wildbret ist ein hochwertiges und gesundes Lebensmittel! Nähere Informationen zu Bezugsquellen für Wild aus der Region finden Sie in der Rubrik „Wild aus Brandenburg“.


Afrikanische Schweinepest in Frankfurt (Oder)

Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) bestätigt ersten Fund der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei einem Wildschwein-Kadaver in der Stadt Frankfurt (Oder). Nun sind fünf Landkreise in
Brandenburg betroffen.

Stellungnahme Schilfbrand bei Neuzelle

Im Landkreis Oder-Spree wurden am gestrigen Tag kontrolliert Schilfflächen abgebrannt. Viele Medien berichteten darüber. Der Landesjagdverband Brandenburg (LJVB) und der Jagdverband Region Eisenhüttenstadt beziehen Stellung.

Hungrige Wölfe

Die Nutztierrissstatistik dokumentiert das Grauen des “Grauen”