Deutscher Meister erstmalig aus Brandenburg

Teilen: Share on FacebookEmail this to someone

Jagdliches Schießen Jugendklasse: Deutscher Meister erstmalig aus Brandenburg

Dennis Gajek (26) aus dem Jagdverband Fürstenwalde/Spree ist hat bei der Deutschen Meisterschaft im Jagdlichen Schießen den Titel „Deutscher Meister Büchse Jugendklasse“ erkämpft. Die Veranstaltung fand vom 5. – 8. September 2018 in Bremgarten/Freiburg im Breisgau (Baden-Württemberg) statt. Gajek errang 196 von 200 möglichen Punkten und konnte zudem in der Kombination Flinte/Büchse mit 331 von 350 Punkten Platz 3 belegen.

 Gajek ist damit der erste Schütze, der den Titel „Deutscher Meister Büchse Jugendklasse“ jemals nach Brandenburg geholt hat.

In der Klasse, in der Gajek startete, waren weitere 84 Schützen, und damit die Elite aus dem gesamten Bundesgebiet vertreten. Insgesamt traten bei der Deutschen Meisterschaften 567 Jagdschützen in verschiedenen Klassen an, darunter in der Damenklasse, der Jugendklasse, der Seniorenklasse, der Altersklasse und der Offenen Klasse.Heiner Kamper, Schießobmann des Jagdverbandes Fürstenwalde/Spree und Mentor von Dennis Gajek, dazu: „Das Potential von Dennis ist enorm. Ich freue mich sehr für ihn und über seine Leistung, auf die er seit Jahren hintrainierte. Der gesamte Vorstand des Jagdverbandes Fürstenwalde/Spree ist stolz, einen solchen außerordentlichen Jagdschützen in den eigenen Reihen zu wissen.“

 Über den Jagdverband Fürstenwalde/Spree:

Der Jagdverband Fürstenwalde ist ein gemeinnütziger Verein und zählt knapp 300 Mitglieder. Ziel des Verbandes ist der Schutz und die Erhaltung einer artenreichen und gesunden Tier- und Pflanzenwelt.

 

Quelle:

Liane Allmann

Schriftführerin/Presse & Naturpädagogik / Jagdverband Fürstenwalde/Spree e.V.