Der Vorsitzende des Landesjagdbeirates, Professor Hans-Dieter Pfannenstiel, hat überraschend seinen Rückzug aus dem Gremium bekannt gegeben.

Teilen: Share on FacebookEmail this to someone

In einem Schreiben vom 6. Juni 2013 teilte er Minister Vogelsänger mit, dass er künftig weder als Mitglied noch als Vorsitzender zur Verfügung stehe. Als Grund nannte Pfannenstiel unterschiedliche Auffassungen hinsichtlich des gesetzlichen Auftrages von Jagdbeiräten. "Wenn geplante Änderungen des Jagdgesetzes ohne Beteiligung des Landesjagdbeirates beraten werden, sehe ich keine Basis mehr für eine weitere Mitarbeit in diesem Gremium", sagte Prof. Pfannenstiel.
Nach Aufforderung durch die Oberste Jagdbehörde schlägt das Präsidium des Landesjagdverbandes als Nachfolger Dr. Dirk-Henner Wellershoff vor, der auch Präsidiumsmitglied des Landesjagdverbandes Brandenburg e.V. ist. Der Landesjagdbeirat ist in allen grundsätzlichen Fragen zu hören und hat die Jagdbehörde in diesen Angelegenheiten zu beraten.  Seine Mitglieder sind ehrenamtlich tätig. Sie werden für die Dauer von vier Jahren berufen. Die betreffenden Behörden und Verbände schlagen ihre Vertreter vor, die Oberste Jagdbehörde beruft daraufhin die Mitglieder. Für den LJVB war seit August 2012 neben Professor Pfannenstiel Dr. Wolfgang Bethe in dem Gremium vertreten. Der Präsident des LJVB wird weiterhin im Landesjagdbeirat tätig sein.