Teilen: Share on FacebookEmail this to someone

Rechtsberatung für Mitglieder

Der LJVB bietet seinen Mitgliedern eine kostenlose, telefonische Erstberatung in Rechtsfällen rund um die Jagd an. Dazu stehen spezialisierte Rechtsanwälte für Ihre Fragen zur Verfügung. Die Termine entnehmen Sie bitte der unten stehenden Auflistung.

Unter Erstberatung ist die Erteilung eines mündlichen Rats oder einer Auskunft zu verstehen. Die Beratung ist in Abgrenzung zur Vertretung zu sehen. Wird der Rechtsanwalt für den Mandanten gegenüber Behörden, Gerichten oder anderen Dritten tätig, so handelt es sich um Vertretung. Auch die Erstellung eines Gutachtens, der Entwurf von Verträgen oder von anderen Schriftstücken geht über eine Erstberatung hinaus.

Termine für die Rechtsberatung 2019 (Änderungen vorbehalten!)

 
7. Januar 4. Februar 4. März 1. April 6. Mai 3. Juni
1.  Juli 5. August 2. September 7. Oktober 4. November 2. Dezember

Ihr Ansprechpartner

Gern beantworten wir Ihre Fragen zu den genannten Terminen

Tel. 033205/2109-15

16.00-18.00 Uhr

 


Alle Jäger sollen künftig Schalldämpfer nutzen können

Das Bundesinnenministerium (BMI) hat in einem Schreiben an die Verbände signalisiert, dass Änderungen des Waffengesetzes im Bezug auf die Nutzung von Schalldämpfern bundesweit Klarheit schaffen könnten. Der Deutsche Jagdverband (DJV) und Partnerverbände begrüßen das Vorhaben und drängen auf eine bundeseinheitliche Lösung.

Neue Wege im Wolfsmanagement gehen

Landnutzer fordern Schutzjagd nach skandinavischem Vorbild. Grundlage soll eine wildökologische Raumplanung sein. Für die sich schnell ausbreitenden Wölfe wird ein Akzeptanzbestand empfohlen.

Graugans breitet sich aus in Deutschland

Jäger haben 2017 aus 40 Prozent der Reviere das Vorkommen von Graugänsen gemeldet – ein Anstieg von 58 Prozent in acht Jahren. Die Zahl der Reviere mit Brutvögeln hat sich sogar verdoppelt auf 19 Prozent. Der DJV fordert eine nachhaltige Bejagung statt Begasung wie in den Niederlanden.